Frau Holle

Nach dem Mächen der Gebrüder Grimm

Hans Hahn schmettert beim ersten Weckerklingeln sein kraftvolles Krähen über den Hof, doch auch beim dritten Mal kommt Lisa nicht zum Füttern. Schuld ist mal wieder Lisas Stiefschwester Berta, unter der sie genauso zu leiden hat wie  unter ihrer   Stiefmutter.  An diesem Tag ist es jedoch besonders schlimm, so sehr, das Lisa keinen anderen Ausweg findet, als in höchster Verzweiflung in den tiefen Brunnen zu springen. Doch statt ins kalte Brunnenwasser zu fallen, wacht Lisa in der geheimnisvollen Welt der Frau Holle auf. Dort erlebt sie – aber das wollen wir noch nicht verraten…

Für “Frau Holle“ haben wir die Mittel von Handpuppentheater mit seiner großen Lebendigkeit und verzauberndes Schattenspiel gewählt. Die Aufführung dauert etwa 40 Minuten. Als technische Voraussetzungen wären ein verdunkelbarer Raum mit Stromanschluß und einer Bühnenbreite von 4 Metern und einer Tiefe von 3 Metern ideal.

Maximal 120 Zuschauer ab 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.